Das Schengener Informationssystem (SIS)

Das Schengener Informationssystem (SIS) ist ein computergestütztes System zur Ausschreibung von Personen und Sachen, das von allen Schengen-Staaten einschliesslich der Schweiz gemeinsam verwaltet und genutzt wird. Es enthält Informationen über Personen, die polizeilich oder gerichtlich gesucht werden, gegen die ein Einreiseverbot in den Schengen-Raum besteht oder die vermisst werden. Es enthält auch Informationen über gestohlene oder vermisste Gegenstände, damit diese beschlagnahmt oder als Beweismittel verwendet werden können, falls sie gefunden werden. Jeder hat das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, ob Daten über ihn im SIS gespeichert sind, und, wenn dies der Fall ist, Zugang zu diesen Daten zu erhalten und sie berichtigen oder löschen zu lassen, wenn sie unrichtig oder unrechtmässig eingegeben sind. Vorlagen und weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten des Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) und der Europäischen Kommission.